WD036 „Die Schaulade“

wasserdrachen_036Für die heutige Folge der Wasserdrachen habe ich mich mit Carsten Schade am ehemaligen Kiosk am Marienplatz getroffen. Gemeinsam mit anderen Paderborner Kreativen betreibt er als Zwischennutzung hier die „Schaulade“. Ein kleiner Ort der Kunst (SCHAUlager), irgendwo eingeschoben in die Stadt (SchubLADE).

Carsten erzählt nicht nur von den geplanten Aktionen, sondern auch von seinem Selbstverständnis als Architekt, dem Spannungsfeld zwischen der technischen und künstlerischen Seite seines Berufes und wie diese zum Beispiel über die Schaulade im Bezug zu der Stadt stehen, in der er lebt.

Diese Folge anhören…

 

An der Ateliergemeinschaft Schaulade sind Marion Bartoldus, Santiago Botero Botero, Maike Häber, Karin Hartmann undCarsten Schade beteiligt. Mehr Infos gibt es auf der Facebook-Page der Schaulade.

Hier noch einige Fotos:

2 Gedanken zu „WD036 „Die Schaulade“

  1. Wirklich SUPER GUT SUPER GUT SUPER GUTgemacht. Ich bin beindruckt von der Qualität und freue mich über eine solche Bereicherung für diese Stadt. Das ist das, was hier dringend gebraucht wird.

    • Hallo Marlis!

      Danke für das dicke Lob! Wenn es Dir so gut gefällt, freue ich mich über Empfehlungen an alle Menschen, von denen Du glaubst, daß sie das auch interessant finden. Das Beste, was den Wasserdrachen passieren kann, sind mehr Hörer… 🙂

      Herzliche Grüße,
      Branko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.